Koordinierungsstelle Wohnungstausch

News

Was lange währt, wird endlich gut

Die Koordinierungsstelle Wohnungstausch wird auch 2022 mit Unterstützung der Landeshauptstadt Potsdam ihre Arbeit an der Entwicklung und Erprobung von Beratungs- und Tauschangeboten fortsetzen.

Das Team der Koordinierungsstelle, das im Spätsommer 2020 an den Start ging, kann nun den ersten Tausch unter Dach und Fach bringen: Eine alleinerziehende Mutter zieht mit ihren Kindern in eine kleinere Wohnung der ProPotsdam und eine Familie zieht in die größere Wohnung der alleinerziehenden Mutter, bei einem privaten Vermieter. Die alleinerziehende Mutter musste schnell eine kleinere und dennoch bezahlbare Wohnung finden. Die potenzielle Tauschfamilie war auf der Suche nach mehr Wohnraum für sich und die wachsende Familie. Beide wollten den angestammten Kiez nicht verlassen. Die Koordinierungsstelle Wohnungstausch war einer von mehreren Wegen, über die jeweils eine neue Wohnung gefunden werden sollte, es hat funktioniert. Die junge Mutter ist dankbar: „Ich bin so froh, dass wir in der Gegend bleiben können, meine Kinder ihre vertraute Umgebung behalten und die Miete für uns bezahlbar ist. Danke an alle, die mitgeholfen haben, diesen Wohnungstausch zu ermöglichen!“

„Klein gegen groß, das ist einer der Klassiker“, so sagt es der Projektleiter der Koordinierungsstelle Wohnungstausch Joachim Faßmann. „Unsere Datenbank zeigt uns mehrere Tauschmöglichkeiten an, die wir dann Parameter für Parameter nachprüfen und die Anforderungen abgleichen. In diesem Fall hat von vorneherein vieles gepasst. Unsicher waren wir zuerst, welche Herausforderungen durch einen eigentümerübergreifenden Tausch zu bewältigen sein werden.“

Gespräche mit den Wohnungsunternehmen der Stadt, mit dem Wohnungsamt und eben mit privaten Vermieter:innen waren entscheidend, so konnten auch die beiden ersten Tauschparteien kompetent und umsichtig begleitet werden. Wichtig war es etwa zu wissen, was bei Wohnungen mit einer Belegungsbindung zu beachten ist, oder wie die Anforderungen durch eine Mietpartei mit Wohnberechtigungsschein sind. Die Hauptarbeit der Koordinierungsstelle bestand darin, den Kommunikationsfluss zwischen dem Wohnungsamt, den Vermietern und beiden Mietparteien aufrecht zu erhalten. „Wir standen unter zeitlichem Druck, um den Wunschtermin für einen Umzug möglich zu machen“, so Anne Käding, die dieses Tauschvorhaben mit auf den Weg gebracht hat.

Große Erleichterung gab es dann noch vor Weihnachten, da klar war, dass die beteiligten Tauschpartner zustimmten, die ProPotsdam und die LHP „grünes Licht“ gaben. Der private Vermieter war auch sofort mit seiner neuen Mieter:in einverstanden, nicht zuletzt, weil sie sich bei einer Besichtigung kennenlernen konnten. Der persönliche Kontakt ist am Ende entscheidend. „Ich kenne natürlich die Situation für Mieter:innen in Potsdam und bin froh, dass sich für unsere Mieterin eine so großartige Lösung finden ließ. Und ich freue mich  genauso auf unseren neuen Mieter mit seiner Familie. Nicht zuletzt ist die Unterstützung der Koordinierungsstelle auch eine Entlastung für mich.“

Weitere Wohnungstausche sind in Bearbeitung und gerne werden neue Tauschwünsche von den Mitarbeitenden der KSWT registriert. „Wir merken, dass sich mit zunehmender Bekanntheit auch mehr Tauschmöglichkeiten ergeben. Je mehr Tauschwünsche wir registrieren, desto wahrscheinlicher wird auch ein Wohnungstausch“, so Anne Käding.

Die Koordinierungsstelle Wohnungstausch befindet sich in der Yorckstraße 24, 14467 Potsdam (direkt am Stadtkanal). Die Gesprächszeiten sind Dienstag und Mittwoch von 9:30-13 Uhr und Donnerstag von 13-17 Uhr, außerdem können per Mail und telefonisch Termine vereinbart werden: E-Mail: wohnungstausch@kollektiv-stadtsucht.com, Tel.: 0331 23 61 64 71.

Was wir machen

Jeder Mensch wünscht sich eine Wohnung, in der man sich gut aufgehoben fühlt. So eine Wohnung zu finden, ist nicht immer einfach. Im Laufe des Lebens verändern sich die Wünsche an eine Wohnung. Deswegen gibt es seit September 2020 die Koordinierungsstelle Wohnungstausch. Hier können sich alle Bürgerinnen und Bürger aus Potsdam rund um den Wohnungstausch informieren und beraten lassen.

Das Leben in einer zu großen Wohnung kann den Alltag erschweren. Vielleicht denken Sie schon darüber nach, sich zu verkleinern? Eine altersgerechte Wohnung kann Ihnen helfen, Ihren eigenen Alltag möglichst lange selbstständig zu regeln. Auch das Leben in einer zu kleinen Wohnung ist eine große Belastung. Brauchen Sie aus privaten oder beruflichen Gründen dringend mehr Platz? Wir möchten mit Ihnen über Möglichkeiten sprechen und die Herausforderungen, die einem Umzug im Weg stehen, gemeinsam überwinden.

Dank der Förderung durch die Landeshauptstadt Potsdam ist das gesamte Angebot der Koordinierungsstelle Wohnungstausch kostenlos. Wir begleiten den gesamten Tauschprozess. Das bedeutet, dass Sie eine Ansprechperson haben und nicht alleine dastehen mit ihren Fragen rund um Themen wie den Wohnungstausch selbst, zum Umzug oder eine Begleitung im Alltag. Wir koordinieren für Sie die Hilfe, die Sie benötigen und besprechen mit Ihnen persönlich, welche Unterstützung Sie bekommen können.

Vorgehensweise

210810_Vorgehensweise_FB

Kontakt

Die Koordinierungsstelle Wohnungstausch befindet sich
in der Yorckstraße 24, 14467 Potsdam.

Die Gesprächszeiten sind:

Dienstag: 09:30 Uhr bis 13.00 Uhr

Mittwoch: 09:30 Uhr bis 13.00 Uhr

Donnerstag: 13:00 Uhr bis 17.00 Uhr

Die Kolleg*innen vor Ort sind telefonisch unter der 0331/ 23 61 64 71 oder per Mail unter der wohnungstausch@kollektiv-stadtsucht.com erreichbar.